Seite auswählen
Samstagsplausch 16.18.jpg

Kaffee im Leonhardt

Sommer in Berlin

Herrlich, wie warm es gerade in unserer Stadt Berlin ist. Allerdings vermisse ich ein wenig den sanften Übergang zwischen den Jahreszeiten. Aber ich nehme auch was ich bekommen kann. Am Donnerstag hatten wir sogar schon einen langen Abend auf dem Balkon. Der Kerl und ich, sitzen gerne lange draußen und schnattern und genießen den schönen lauen Abend. Auch der Rest der Berliner hält es nicht mehr in den Räumen. Alle sitzen draußen und tanken Sonne. In den Cafés bekommt man fast keine Plätze mehr…

Am letzten Wochenende hatten wir ein spontanes Familientreffen im Garten der Eltern. Alle Nachwuchskünstler waren da. Früher, als sie so klein waren, da war der Garten schon gefühlt voll, weil sie alles in Anspruch genommen haben. Heute, ist der Garten wirklich voll, weil sie einfach so groß und erwachsen sind. Ein komisches Gefühl, fand unsere Mutter. Doch saß sie mit einem zufriedenen Lächeln am Tisch und genoß die Aussichten auf die Enkel.

Anfang der Woche habe ich ein “bisschen” arbeiten müssen. Aber den Rest der Woche konnte ich dieses schöne Wetter auskosten. Am Mittwoch Nachmittag habe ich einen kleinen Strickkreis bei der Wollnerin besucht. Schaffte es aber nicht, zu zwei Freundinnen, die mich zum Nähen eingeladen haben. Was ich sehr Schade fand. Am Donnerstag verbrachte ich den Vormittag mit der SchwieMu und den Nachmittag in der Sonne mit meinem Strickzeug (der Idril, wächst gerade nur langsam. Ob die Wolle doch zu warm ist, für diese Jahreszeit?) Am Freitag habe ich mich mit Magda, an den Umzug meines Lesezimmers gemacht. Ich will einfach wieder Ruhe im Karton und habe die Nase voll, von diesem Gesetzeding und die Sicherheit. Aber so langsam wird es. Bis ich allerdings meine Seiten wieder so habe, wie sie mir gefallen, vergeht bestimmt noch ein bisschen Zeit. Aber ist es nicht auch ein bisschen so, dass das genau das Bloggen ausmacht? Die Veränderung und Entwicklung eines Blogs? Na, vielleicht zum Teil. Wenn man das passende Gesicht gefunden hat, dann geht es nur noch um die Texte, die man schreibt.

Was meine Mottenplage angeht, das sind gar keine! Es sind Teppichkäfer. Viel komplizierter zu bekämpfen. Ich habe gestern erst alle meine Wollen kontrolliert und gelüftet. Danke aber trotzdem, für dein Mitleid.

0