Seite wählen

Samstagsplausch {16.18}

21.04.2018 | Samstagsplausch

Samstagsplausch 16.18.jpg

Kaffee im Leonhardt

Sommer in Berlin

Herrlich, wie warm es gerade in unserer Stadt Berlin ist. Allerdings vermisse ich ein wenig den sanften Übergang zwischen den Jahreszeiten. Aber ich nehme auch was ich bekommen kann. Am Donnerstag hatten wir sogar schon einen langen Abend auf dem Balkon. Der Kerl und ich, sitzen gerne lange draußen und schnattern und genießen den schönen lauen Abend. Auch der Rest der Berliner hält es nicht mehr in den Räumen. Alle sitzen draußen und tanken Sonne. In den Cafés bekommt man fast keine Plätze mehr…

Am letzten Wochenende hatten wir ein spontanes Familientreffen im Garten der Eltern. Alle Nachwuchskünstler waren da. Früher, als sie so klein waren, da war der Garten schon gefühlt voll, weil sie alles in Anspruch genommen haben. Heute, ist der Garten wirklich voll, weil sie einfach so groß und erwachsen sind. Ein komisches Gefühl, fand unsere Mutter. Doch saß sie mit einem zufriedenen Lächeln am Tisch und genoß die Aussichten auf die Enkel.

Anfang der Woche habe ich ein “bisschen” arbeiten müssen. Aber den Rest der Woche konnte ich dieses schöne Wetter auskosten. Am Mittwoch Nachmittag habe ich einen kleinen Strickkreis bei der Wollnerin besucht. Schaffte es aber nicht, zu zwei Freundinnen, die mich zum Nähen eingeladen haben. Was ich sehr Schade fand. Am Donnerstag verbrachte ich den Vormittag mit der SchwieMu und den Nachmittag in der Sonne mit meinem Strickzeug (der Idril, wächst gerade nur langsam. Ob die Wolle doch zu warm ist, für diese Jahreszeit?) Am Freitag habe ich mich mit Magda, an den Umzug meines Lesezimmers gemacht. Ich will einfach wieder Ruhe im Karton und habe die Nase voll, von diesem Gesetzeding und die Sicherheit. Aber so langsam wird es. Bis ich allerdings meine Seiten wieder so habe, wie sie mir gefallen, vergeht bestimmt noch ein bisschen Zeit. Aber ist es nicht auch ein bisschen so, dass das genau das Bloggen ausmacht? Die Veränderung und Entwicklung eines Blogs? Na, vielleicht zum Teil. Wenn man das passende Gesicht gefunden hat, dann geht es nur noch um die Texte, die man schreibt.

Was meine Mottenplage angeht, das sind gar keine! Es sind Teppichkäfer. Viel komplizierter zu bekämpfen. Ich habe gestern erst alle meine Wollen kontrolliert und gelüftet. Danke aber trotzdem, für dein Mitleid.

29 Kommentare

  1. Urte Elfenrosengarten

    Liebe Andrea,
    vielen Dank für deinen Kommentar bei mir.
    Nun habe ich auch ich alles erstmal soweit angepasst.
    allerdings bin ich immernoch sehr unsicher. Besonders,
    was die Kommentarfunktion angeht.
    Vielleicht komme ich aber doch noch zu WordPress.
    Zur Zeit tendiere ich aber eher fürs Abschalten.
    Abmahnungen sind wirklich kein Spaß.
    Ganz viele liebe Grüße von Urte

    Antworten
    • Andrea Karminrot

      Guck doch bitte mal oben, was Magda geschrieben hat. Du musst deinen Blog nicht abschalten

      Antworten
  2. Berit Charlotte

    Vielen Dank für die schöne Idee mit dem Samstagsplausch, ich bin zum ersten Mal dabei.

    Auch ich bin (natürlich) mit der Anpassung meines Blogs zum “Gesetzeding” beschäftigt. Davon liest man ja überall. Und ansonsten war das letzte Jahr mit meinem Blog sehr spannend und hat sich in Richtungen entwickelt, an die ich am Anfang (Januar 2017) nicht gedacht und noch weniger mit gerechnet habe.

    Teppichkäfer? Bisher kannte ich sie nicht, und möchte sie auch nicht kennenlernen.

    Und noch kurz zum Wetter: da ich zu den Pollengeplagten gehöre, bleibe ich die Wochen während der Birkenblüte gern im Haus. Und hoffe, dass danach auch noch schöne Tage kommen.

    Liebe Grüße
    Berit

    Antworten
    • Andrea Karminrot

      Zum Glück habe ich keine Probleme mit den Pollen (ich will gar nicht so laut schreien, man weiß ja nie! ), bin ich doch ein Sonnenkind.
      Schön, dich in unserer Plauschrunde begrüßen zu dürfen 😊

      Antworten
  3. Heike Tschänsch

    Liebe Andrea,
    das Wetter ist ein Traum. Das tut so gut. Hoffentlich kommen keine Fröste mehr.
    Ein Blog darf sich entwickeln. Das macht es doch erst spannend.
    Hab noch einen wundervollen Sonntag!
    Viele liebe Grüße von Heike

    Antworten
  4. Tina vom Dorf

    Liebe Andrea,
    von deinen Käfern habe ich noch nie gehört. Hoffentlich erledigt Bauch die Plage bald.
    Das Wetter ist zur Zeit wirklich traumhaft. Da muss man jede freie Minute genießen.
    Dir noch einen schönen Abend und einen erholsamen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Tina

    Antworten
    • Tina vom Dorf

      Was mein Tablet wieder schreibt. Die Plage mit den Käfern soll sich bald erledigen.

      Antworten
  5. niwibo

    Hallo Andrea,
    Solche Familienfeiern finde ich immer klasse.
    Aber da merkt man auch immer, wie schnell die Zeit vergeht.
    Heute waren wir auf einem Frühlingsmarkt mit der Schwiegermama in einem tollen Park, dort haben vor 15 Jahren die Jungs noch mit ihr auf dem Spielplatz getollt.
    Und heute rollt sie dort mit dem Rollator herum.
    Dir einen schönen Samstagabend, genieße das herrliche Wetter, ab Montag kommt hier der Herbst…
    Lieben Gruß
    Nicole

    Antworten
  6. Pia

    Hoffentlich bist du die ungeliebten Besucher bald und endgültig los.
    So eine Familienzusammenkunft steht bei uns schon länger an, aber da braucht es ein Doodle bis es zum passen kommt. Wie schön wenn es bei euch spontan bei den Grosseltern im Garten klappt.
    L G Pia

    Antworten
  7. kleine blaue Welt

    Liebe Andrea,
    es ist echt schon gleich Sommer geworden und der Frühling wurde sozusagen ausgelassen.
    Gestern haben wir auch bei meinen Eltern gegrillt im Garten und es ist die schönste Zeit des Jahres!
    Teppichkäfer sind mir neu.
    Was es nicht alles gibt!
    Drücke die Daumen,daß sie schnell
    verschwinden!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    Antworten
  8. Astridka

    Insekten sind eben einfach anpassungsfähiger als wir, fressen sogar Teppich! Es gibt sogar solche Tierchen, die fressen sich durch die Sammlungen der Insektenforscher, also die präparierten Käfer, Falter usw. Nichts ist da unmöglich.
    Und wir grillen eben Fleisch ( scheint ja ein heißes Thema heute in der Runde zu sein ). Wobei ich auch zu den Nichtgrillern gehöre und den Geruch auch nicht gerade mag. Jedem Tierchen halt sein Pläsierchen, womit wir dann wieder bei deinen Käfern wären. Die scheinen mir aber eine lässliche Plage angesichts der Genervtheit um die DSGVO. Ich habe den Eindruck, das Bloggen hört bald auf. Selbst ich werde etwas lustloser…
    Bon week-end! Bis morgen!
    Astrid

    Antworten
    • magda

      Ich muss mal wieder meinen Lieblingspsalm abliefern. Man muss das Bloggen nicht an den Nagel hängen wegen dem ganzen DSGVO Dilemma. Mit ein paar Anpassungen, oft ist es nur die richtige DSGVO Konforme Datenschutzerklärung ist der Spuk schon erledigt. Für KMU und größer ist es wichtig. Und Blogger die Umsatz mit ihrem Blog erwirtschaften. Als Privatperson muss man sich an den eh schon existenten Datenschutz halten und ein paar technische Kleinigkeiten unter Umständen anpassen und gut ist. Deutschland war eh schon immer sehr streng in Punkto Datenschutz, das Problem sind in der Regel eher die Verbraucher. Über Sicherheit auf Facebook meckern, aber dann eine “Wie gut können sie XXX” Analyse über den Facebook Account machen mit Berechtigungen für Gott und die Welt.
      Ich kann mich nur wiederholen. Nicht den Kopf in den Sand stecken.
      Liebe Grüße
      Magda

      Antworten
  9. magda

    Ich hoffe sehr, dass deine kleinen nicht geladenen Gäste sich bald vollständig verabschiedet haben. Mich krabbelt es bei dem Gedanken immer noch.

    Auf das wir die DSGVO ballt besiegt haben und deine Blogs alle feddich sind.

    Antworten
  10. angelface

    locker und leicht geschrieben – lese ich über dein berlin und Bilder werden wach –
    an besuche, wunderschöne Gärten und Bilder, Cafes – erinnerungen an stimmen und Geräusche aber auch an manchen Lärm der Stadt die nie schläft…
    wenn bei uns die Wohnmobile eintreffen und das große B auf dem kennzeichen sichtbar wird, denke ich immer, hach – die könnten mich doch gerne mitnehmen, zurück in die Stadt die so schöne Erinnerungen für mich hat…
    hab gerne gelesen wie es bei dir ist…
    herzlichst Angelface

    Antworten
    • Andrea Karminrot

      Freut mich, das ich die Sehnsucht nach einer der schönsten Städte in dir wachrufen kann.
      Lieben Gruß
      Andrea

      Antworten
  11. Regula

    Teppichkäfer! Aha. Die habe ich wohl auch. Sie kriechen aus einem alten Teppich, der mal ein paar Jahre auf dem Dachboden verbracht hat. Muss ich den verbrennen? Lg von Regula

    Antworten
    • Andrea Karminrot

      Nee, die Käfer selber machen nichts. Die Larven fressen die Wolle vom Teppich. Manch einer reagiert auch allergisch auf den Nachwuchs (wie auch im Menschensein) Die kann man aber absaugen und das möglichst über 7 Tage und gründlich, jeden Tag…
      Und schön die Böden mit Essig oder so putzen… grrr

      Antworten
  12. Sunnys Haus

    Liebe Andrea,
    von den Käfern habe ich auch noch nichts gehört, klingt erstmal stressig. Ja, das mit dem plötzlichen Sommer ist schon verrückt. Ich genieße es trotzdem, falls das schon der gesamte Sommer war. Nur noch heute und morgen, dann wird es wieder normal – also regnerisch und kühler …

    Mit der Gesetzeslage muss ich mich wohl auch endlich mal befassen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Birgit

    Antworten
  13. Sylvia Dunn

    Guten Morgen Andrea, von Teppichkäfer habe ich ja noch nie gehört. Das ist nicht so schön. Ich hoffe sehr, Du wirst ihrer Herr. Das Wetter ist einfach nur herrlich und ich hoffe sehr, es geht so weiter. Genieße es. Schön das Eure Familie so groß ist und alle auch mal dabei sind.
    Hab ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    Antworten
  14. // Heidrun

    Das Gesetzespaket beschäftigt mich noch nicht wirklich, das warte ich ab bis in den Mai. Und finde es super-gut, dass Du Magda an der Seite hast… ich wünschte mir ebenfalls eine Magda hier nahe bei uns in Augsburg, um so gelungen den Blog umzubauen *seufz*

    …so einen Teppichkäfer dagegen braucht niemand. Wie sieht denn das Tierchen überhaupt aus!?

    Liebe Grüßle und ein sonniges ☀️ Wochenende, Heidrun

    Antworten
    • Andrea Karminrot

      Der Käfer, ist eigentlich nicht das Problem. Seine Nachkommen, die fressen sich durch die Wolle und Stoffe… Er ist aber auch nicht hässlich (naja, wie man es sieht) und ziemlich klein. Passt durch jede Ritze

      Antworten
  15. Buchbahnhof

    Guten Morgen, liebe Andrea,
    Uha… von Teppichkäfern habe ich noch nie etwas gehört, aber hört sich nicht so gut an. Ich drücke die Daumen, dass ihr die Viecher schnell besiegt bekommt.

    Ich muss ja sagen, dass mir die Arbeit am Blog eigentlich immer Freude macht. Manchmal verzweifel ich ein bisschen, wenn ich das alles nicht so hingeschoben bekomme, wie ich es mir vorstelle, aber im Großen und Ganzen… Und wenn du jemanden an der Seite hast, der sich auskennt und dir ggfls. helfen kann, dann wird das schon alles gut werden!

    Ich wünsche dir ein wunderbares, sonniges Wochenende
    LG
    Yvonne

    Antworten
  16. eva

    Urgs, von Teppichkäfern habe ich noch nie was gehört, hatte ich die damals auch. Aber sie sind ja weg und das ist gut so. Sie sollen ja soo gerne in Cashmere hausen. Deshalb habe ich diese Pullis bei mir besonders im Auge.

    Stricken usw. das liegt bei mir brach, es eilt auch nicht und man kann nicht alles machen, es ist mir auch nicht so wichtig. Viel wichtiger ist mir das radeln, man kommt schnell voran und man sieht viel. Allerdings passiert es auch, dass man in Straßenbahnschinen gerät und dann …! Naja, es war nicht so schlimm, aber auf die Schulter zu fallen, ist wahrlich kein Honigschlecken. :-)))!

    Der Umzug ist doch gut im Moment und mit der Hilfe von Magda doch auch gut in den Griff zu bekommen. Ja, es ist auch schön zu sehen, wie man sich verändert, das merke ich jetzt. Im Moment bin ich dabei meinen Blog Seite für Seite durchzugehen, zu löschen und auch zu verändern. Interessant auf jeden Fall.

    Nun wünsche ich dir ein schönes Wochenende und wir steigen auf die Räder, seit wir so gute Pedelecs haben, sind Berge mit Steigungen schon viel besser zu bewältigen, aber treten mußt du auf jeden Fall noch.
    Wir hatten neulich eine Steigung, die war nur in der höchsten Stufe und im 1. Gang zu bewältigen und hier hatten wir ordentlich noch Schwierigkeiten. Das war aber auch eine Steigung.

    Mit ganz lieben Grüßen und ein schönes Wochenende
    Eva, die sofort verlinkt.

    Antworten
    • Eva

      ps:
      wie ich sehe, hast du auch deine Bildchen richtig angepasst, das ist auch etwas, was googel noch machen muß und es nicht macht.

      Lieben Gruß eva

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.