Seite auswählen

Entspannt…

ich fühle mich jedenfalls entspannt. Obwohl die Arbeit nicht weniger wird, und die Kollegen der Reihe nach kündigen. Ich bin allerdings auch schon so lange dort, dass es sich für mich fast wie zerreißen anfühlt, wenn sich Eine nach der Anderen nach einem neuen Platz umsieht. Auch mir streunen solche Gedanken durch den Kopf. Aber, ob ich sie umsetze, ich weiß es noch nicht.
Die Kröte, die mich schon seit einiger Zeit bedrückt, schrumpft immer mehr. Und ich kann tatsächlich etwas entspannter gucken. Weshalb ich mich auch wieder mehr mit meinen Freundinnen treffe. Gestern war wieder ein ganz wunderbarer Tag. Meine Schlemmerstrickerinnen haben sich getroffen, und  wir haben fast einen ganzen Tag zusammen verbracht. Ach, “Isch liebe Dasss”. Dieses Gemeinsame, ist einfach unbezahlbar, mit Frauen, die so wunderbar sind.
Auch den Rest der Woche, habe ich nach der Arbeit und an meinen freien Tagen, genießen können. Für das Eye Poetry von Andrea, habe ich endlich meine Pinsel geschwungen. Nur fertig, bin ich noch nicht. Ich hoffe, dass ich heute, nach der Arbeit, weitermachen kann, um noch im Zeitrahmen zu bleiben. Vielleicht schaffe ich es dann auch nächste Woche endlich, Bilder von meinem neuen Tuch zu zeigen. Mir brennt es ja ein bisschen unter den Nägel, denn ich habe auch noch einen süßen Hasen genadelt.
Ansonsten warte ich darauf, endlich wieder draußen sein zu können. Draußen lesen, stricken und was weiß ich noch so alles. Apropro lesen! Hast du gesehen, ich habe eine neue Rezension eingestellt. Ein ganz wunderbares Buch.

0