Seite auswählen

 

Letzten Montag habe ich mich zu der Wollnerin in die Strickrunde gesetzt. Ich mag es immer, mit Strickbegeisterten zusammen zu kommen. In der Runde wurden hübsche Dinge gestrickt. Zwei Girlfriends-Cardigan waren in Arbeit und ein hübscher gelber Schal. Eine Babyhose wurde mehrmals wieder aufgeribbelt und sieht bestimmt auch irgendwann super aus. Ein toller Pullover mit Rundpasse, aus schönster Naturwolle, hat ca. 6 cm zugelegt und mein Regenwurmtuch ist auch wieder gewachsen. Nette ruhige Gespräche wurden geführt. Schön wars.
Letzten Samstag waren Marion und ich auf dem Bloggertreffen im Prachtwerk Berlin. Was wir dort erlebt haben, das werde ich morgen auf meinem Blog erzählen. Die Bilder habe ich endlich bearbeitet. Im Moment trödel ich meinem echten Leben, genauso wie dem Bloggerleben, hinterher. Meine Arbeit frisst mich gerade auf, tatsächlich bekomme ich den Kopf immer weniger gut frei, und grübel mehr als ich will, über meinen Beruf nach. Ob ich mich tatsächlich noch berufen fühle?
Selbst das Lesen macht mir gerade keine Freude. Trotzdem steht in meinem Lesezimmer ein neues Buch im Regal. Keine leichte Literatur, lohnt sich aber meines Erachtens. Schau doch einfach mal vorbei. Liest du auch gerade etwas? Oder geht es dir wie mir, das du den Kopf nicht frei bekommst?
Aber es gibt doch etwas, dass mir diese Woche eine riesige Freude gemacht hat! Am Mittwoch klingelte der Paketbote und lieferte eine Überraschung für mich ab. Margot von Judika hatte mir irgendwann einmal eine Freude versprochen. Sie hat mich mit einem Tassenteppich, Tee und dazu einer selbstgemachten Karte nebst selbst geimkerten Honig überrascht. Honig, zaubert mir ja immer ein Lächeln ins Gesicht. HERZLICHEN DANK Margot, dein Päckchen war ein echter Seelenstreichler…

0