Seite auswählen
Ich habe schon lange nicht mehr am 12. mitgemacht. Auch so etwas, was ich unbedingt dieses Jahr wieder aufnehmen möchte. Mein Tag begann viel zu früh. Um 6.00 Uhr krabbelte ich aus unserem Bett. Zum richtig wach werden gab es einen Kaffee. Und weil es viel zu früh für irgendwas war, habe ich mein Buch zu ende gelesen. Das Notizbuch für die Rezension dabei gefüllt. Und weil der Bauch dann doch noch etwas gefüllt werden wollte, drehte sich für mich, meine Portion Obst mit Mandeln und einem Löffel Öl im Kreis.
Unsere Katze boykottierte meine Leseleidenschaft. Kurzentschlossen habe ich eine Freundin angerufen und bin mit ihr erst in einen tollen Stoffladen gefahren (Leider ohne Fotos!). Einen kurzen Abstecher noch in eine große Buchfiliale. Ich habe allerdings meine Hände tief in die Taschen gesteckt und nichts gekauft. Aber Appetit geholt. Nach einem kurzen Blick in die Stoffabteilung des nahegelegenen Kaufhauses, ging es kurz noch zu dem Möbelschweden. Magda wollte sich noch Kerzen kaufen.

Als ich dann nach Hause kam, schaute meine Katze nur mal kurz ob ich es auch bin und zeigte mir die kalte Schulter, weil ich sie alleine gelassen habe. Zum Mittag gab es aufgewärmte Gnocchi mit Grillkäse. Viel zu salzig. Der Nähtisch wartete schon auf mich. Und nachdem ich endlich alle Teile zusammengeschnitten hatte, ratterte meine Nähma los. 

Frau Kännchen bittet um die 12 Bilder. Da werde ich mich jetzt verlinken und mich noch einmal an die Nähmaschine setzten. Noch ein bisschen vor mich hin rattern.

0