Seite auswählen
Weihnachten ist vorbei. Nun kann ich endlich all meine selbstgemachten Geschenke zeigen. Für meinen Monsterjungen habe ich diese Mütze gestrickt. Leider habe ich mich in den Farben vergriffen. Es hätte ein hübsches Navi-Blau mit Orange sein sollen. Ich fand allerdings Grau und Gelb viel schöner. Aber kein Problem, ich habe schon die Wolle bestellt, in den Vereinsfarben der Rostock Griffins. Mein Monster spielt dort mit der Nummer 47, deshalb die Zahl.
Die Mütze ist nach keiner Anleitung gestrickt. Solche Sachen mache ich manchmal aus dem Bauch heraus. So auch diese Wendemütze. 4 Maschen aufgenommen. 6x in jeder Reihe 8 Maschen zugenommen, dann in jeder 2. Reihe 10x 8 Maschen zugenommen, um danach nur noch in jeder 3. Reihe zuzunehmen, bis ich bei einer Maschenzahl von 156 angelangt bin. Dann nur noch im Rund stricken, bis die gewünschte Länge erreicht ist. Farbe wechseln und das ganze rückwärts. Am Ende die Mütze ineinander stecken und mit evtl, einem Stich in der oberen Mitte fixieren. Ist aber eigentlich nicht nötig.

 

Die 47 wird dann einfach im Maschenstich aufgestickt. Dazu gibt es bei YouTube super Videos. Damit ich mir das Malen einer Vorlage schenken kann, habe ich mir die Ziffern mit Kreide auf die Mütze gemalt. Das hat super geklappt. Gestrickt ist sie übrigens mit 3er Nadeln und Sockenwolle aus meinem neu entdeckten Wollladen “Die Wollnerin“. Die Besitzerin färbt auch nach Kundenwünschen. Dort habe ich die neue Wolle schon bestellt.

 

Mein Großer hat sie jedenfalls schon zur Probe getragen und sie für gut befunden.

 

0