Seite auswählen
Ist es nicht schön? Endlich ist es richtig Sommer. Die Menschen auf der Straße schlurfen über die Bordsteine. Die Hunde trauen sich kaum aus dem Schatten und im Garten müssen wir ununterbrochen sprengen, damit nicht alles vertrocknet. Die ganze Zeit haben wir uns die Sonne und die Wärme gewünscht. Nun haben wir sie und sofort wird wieder geblubbert, es ist zu warm! Um ehrlich zu sein, ich liebe es. Wenn ich nicht arbeiten muss. Und genau das steht nächste Woche an: Urlaub! Planlos, wie die letzten Male. Aber eben frei! Mein Rad möchte endlich mal wieder ins Umland. Und ich wollte mal nach Köln fahren. Und nach Düsseldorf, zur Tante. Dazu habe ich reichlich Termine in der Stadt. Ich glaube eine Woche reicht nicht. 
Die letzten Tage  habe ich bestimmt einige graue Haare mehr bekommen. Die Tagesnachrichten, lassen einen Gruseln. Wird die Welt niemals klüger? Hast du eine Idee, was man gegen soviel Blödheit unternehmen kann? Es hilft auch nicht, wenn man die Gartenlaube auf Vordermann bringt. Und Abenteuer in Baumärkten erlebt. Es lenkt sicherlich ab, wenn man ein Buch liest. “Die Unvollendete” von Kate Atkinson, ist zur Zeit auf meinem E-Reader präsent. Stricken lenkt auch ab, allerdings kommt man da leicht wieder ins Grübeln. Wenn ich die “Whippet” stricke, und das tue ich gerade, dann kann ich nicht denken, da muss ich Maschen zählen. Sonst verhedder ich mich im Muster. 
Dadurch, dass ich so viel draußen bin, komme ich auch nicht so oft zum kommentieren. Ich muss unbedingt mal  meinen Handyanbieter nach einem besseren Tarif fragen. Dann kann ich “Draußen” mit dem Internet verbinden. Was machst du denn, bei diesem herrlichen Wetter?

document.write(”);

0