Seite auswählen

Auf dem Weg zu meinem Treffpunkt mit Betty, habe ich schnell noch diesen niedlichen kleinen Kaffee in mich hinein geschlürft. Wie ich euch ja schon berichtet habe, fahre ich heute nach Leipzig. Und da Leipzig von Berlin aus nicht sehr weit ist, fahren wir heute morgen hin und am Nachmittag wieder zurück. In Leipzig erwartet uns eine Messehalle, voll mit Wolle. Und Stoffe und Nadeln und, und, und… Ich kann es kaum erwarten. Letztes Jahr war es sehr aufregend, denn ich war das erste Mal dort. Betty und ich sind fröhlich dort angereist und haben einen wundervollen und spaßigen Tag gehabt. Und am Ende des Tages waren unsere Taschen mit schöner Wolle gefüllt und unsere Köpfe mit Projektideen. Nicht das ich schon alles Verstrickt hätte, dazu kommen wir immer wieder neue Ideen dazwischen. Aber Wolle kann ich nie genug haben. 
Das Tässchen, was ihr hier seht, ist übrigens fast 100 Jahre alt. Auf dem Unterteller ist eine Widmung vom 22.11.1924 für den Heini von seinen Großeltern. Ich glaube ich habe schon mal geschrieben, das ich solche kleinen Tassen ganz niedlich finde. Es gab auch mal eine Zeit, da hatte ich sie alle in einem Glasschrank stehen, damit man sie sich genau ansehen kann. Hat aber nie jemand. Und so sind sie in den Tiefen meines Geschirrschrankes verschwunden und werden jetzt so nach und nach wieder heraus gekramt.
Oh, ich schweife ab… Ich muss dann mal los. Ich werde mir heute Abend dann die Kaffeerunde bei Ninja ansehen. Ich will doch wissen was ihr so gemacht habt.

Bis später eure

0