Seite auswählen

Oh man, war ich schon lange nicht mehr auf einer Party eingeladen. Wurde ja auch mal wieder Zeit!

Die Cousine meines Monstergatten, hatte gestern Geburtstag und hat für heute zu einer Party geladen. Ist ja kein Runder hat sie betont, aber mal so richtig Party machen, warum eigentlich nicht. Und, damit es für uns alten Leute nicht langweilig wird, hat sie eine Aufgabe gestellt. Wir machen es mal wie in den Fünfzigern! Gut, da war ich auch noch nicht auf der Welt, aber die ollen Filme haben wir doch alle geliebt. “Ein süßer Fratz” mit Audrey Hepburn und Fred Astaire, Oder “Sabrina” mit Humphrey Bogart und Audrey Hepburn. Oder ganz klassisch, “Denn sie wissen nicht was sie tun”. Da brauche ich glaube ich nicht zu erwähnen das da James Dean mitgemacht hat. 
Jedenfalls, ist es nun unsere Aufgabe, sich wie in den Fünfzigern zu kleiden und sich zurecht zu machen. Berlin ist da ein Traum, denn hier findet man einfach für jede Gelegenheit etwas. Und noch schöner ist es, das die Mode sich scheinbar just in diesem Frühjahr für einen Hauch von Rockabilly entschieden hat. Ich habe doch tatsächlich was zum anziehen gefunden. Dann stellt sich noch die Frage der Frisur. Da ich als böses Mädchen, mit Hosen gehe, darf ich natürlich auch nicht die brave Frisur haben. Und jetzt wird es schwierig. Hat jemand von euch schon mal seine Haare mit Lockenwicklern malträtiert? Ich will es dann mal heute versuchen. Ob ich das wohl hin bekomme?
Wie angelt man sich einen Millionär…(da denke ich schon lange drüber nach…) von 1953

Ich werde mich bemühen. Vielleicht, und nur vielleicht, werde ich euch ein Bild von mir zeigen. So, schnell den Kaffee geschlürft und einkaufen gehen, denn so eine Vorbereitung kostet bestimmt viel Mühe, wenn man es nicht gewohnt ist sich aufzubrezeln.

Euch allen jetzt noch ein schönes Wochenende. bei Ninja gibt es auch noch Kaffee… 
Eure