Seite auswählen
Da schon wieder Freitag ist,
habe ich mal wieder ein paar Blumen.
Ich war gestern mit dem Hund im Wald
und habe mir ein bisschen Moos 
vom Waldboden gesammelt.
Das ganze über meinen Weidenkranz drapiert, 
mit einen winzigen Hasen dekoriert.
Dann habe ich noch einen kleinen Vogel.
Na, ja, den hab ich sowieso.
Das Ganze auf einen goldenen Teller…
Nein, Dornröschen war nicht hier!
Und die Blümchen in die kleine blaue Vase.
Natürlich aus Glas!
Einer Legende nach hat Gott zum Schluss den Schnee geschaffen und ihm keine Farbe gegeben.
Darüber war der Schnee sehr traurig und wanderte von Blume zu Blume um ein wenig Farbe zu bekommen. Aber keine gab ihm etwas ab. Bis er zum Schneeglöckchen kam: “Wenn dir mein Mäntelchen gefällt, dann kannst du es gerne haben!” und seitdem ist der Schnee weiß und duldet nur das Schneeglöckchen neben sich und tut ihm nichts zuleide.
das Schneeglöckchen steht auch für:
Hoffnung, Trost, unwiderstehlich kam unsere Liebe…
Na wenn das nichts ist!
Das waren meine Freitagsblumen.
Bei Helga vom Holunderbluetchen gibt es noch viele mehr!
Kommt mit…
Ansonsten wünsche ich euch ein schönes Wochenende,
Eure
Andrea
0