Seite wählen

Halloween Huuhhh {Samstagsplausch 44/20}

31.10.2020 | Samstagsplausch

Halloween vor Jahren, als meine Monster noch recht klein waren (ich glaube die Große war gerade mal 4), war es noch nicht üblich zu Halloween durch die Häuser zu ziehen und nach Süßigkeiten zu betteln. Trotzdem haben meine Schwester und ich uns auf die Strümpfe gemacht und die Lütten, entsprechend der Kleidungsvorschriften zu Halloween, ausgestattet. Die Monster meiner Schwester sind, bis auf wenige Wochen gleich alt, so hatten wir schon eine kleine gruselige Mannschaft zusammen. Sie sahen aber auch allerliebst aus, die Vier. Also wenn man auf Grusel steht!

Berlin hat ja nun bekanntlich eher hohe Häuser, Mehrfamilienhäuser. Vierstöckig und höher. Altbauten und Neubauten. Vor der Stadt und in den „besseren“ Bezirken, gibt es natürlich auch Einfamilienhäuser. Aber wir waren in der Altbaugegend unterwegs. Die Monster kletterten munter die Treppen nach oben und klingelten, anfangs etwas ängstlich, dann aber immer mutiger an den Wohnungstüren. Der Großteil der „Belästigten“ griff in die Süßigkeitenschublade und war doch erstaunt, was sich da vor seiner Tür tummelte. Einige gerieten allerdings auch aus der Fassung. Aber da waren wir Mütter da, um die „Meckerer“ wieder zu beruhigen. Die Ausbeute der Kleinen, hielt für einige Monate vor. Ähmm, bei meinem Monstermädchen… 😉

Halloween Jahre später

Die Monster sind längst erwachsen. Ich halte Jahr für Jahr immer eine gewisse Menge an Süßem bereit, aber noch nie klingelte ein Gespenst oder so an unserer Tür. Wir wohnen in einer Gegend, da gibt es scheinbar keine Kinder. Vor ein paar Jahren waren wir mal zu einer Halloween-Party eingeladen. Die fand zum größten Teil in der Auffahrt des Hauses statt. Es gab genug warmes zu essen und aufwärmende Getränke. Dort war es wirklich wie in Amerika. Die Monster, Gespenster, gruseligen Gestallten, zogen von Haus zu Haus und griffen in üppige Süßigkeitenschalen. Sie trugen verschiedene Erpressungssprüche vor und freuten sich an ihrer Beute.
In der Auffahrt standen selbst geschnitzte Kürbisköpfe und flackerten vor sich hin. Ach, was war das eine schöne Feier. Doch dieses Jahr wird es so eine Feier wahrscheinlich nicht geben. Sicher ist sicher. Obwohl die Verkleideten bestimmt Masken aufsetzen. Ich werde auf jeden Fall mal ein paar Süßigkeiten in eine Schale legen. Vielleicht verirrt sich ein Monster…

Und sonst?

Meine Woche war prall gefüllt. Am Montag waren wir auf der Suche nach einem neuen Auto für den Kerl. Wurden aber nicht fündig. Am Dienstag hatten wir einen Gartentabularasa-Tag. Das heißt, wir haben den Garten der Eltern Winterfest gemacht. Ein hohler Apfelbaum fiel der Säge zum Opfer und viele Stauden wurden abgeschnitten und gestutzt. Ich habe immer noch Muskelkater.
Am Donnerstag genoss ich eine richtig große Runde mit der Schwester und dem Hund durch den Wald. Wir hatten uns so viel zu erzählen, während der Hund überall seine Nase hineinsteckte, dass wir die Zeit fast vergaßen.

Gestrickt habe ich natürlich auch. Eine Jacke ist endlich fertig geworden. Ein neuer Pullover ist angestrickt und der Mohairino Medley ist ein bisschen gewachsen. Ich genieße meinen Urlaub und dass das Wetter mich auf das Sofa zwingt. Auch mein Bücherstapel schrumpft langsam. Ein tolles Buch ist Juno und die Reise zu den Wundern. Irgendwie habe ich gerade einen Faible für Selbstentdeckungsbücher. Das Buch eines Sommers, von Bas Kast habe ich gestern noch zu ende gelesen. Die Rezension ist fast fertig. Heute muss ich dann noch die Bilder für den 12tel Blick machen. Wie sieht es bei dir aus? Halloween oder Sofakuscheln? Aktion oder Abhängen?

Wir kamen auf den Besen her
für Hexen ist das gar nicht schwer
Wenn wir etwas Süßes kriegen,
dann siehst du uns gleich fliegen!

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


13 Kommentare

  1. nina. aka wippsteerts.

    Halloween mag ich durchaus. Und so manche Party wurde schön gefeiert, auch wenn ja hier im Rheinland die Kinder auf Sankt Martin vertröstet werden, wenn sie dann an der Tür klingeln. Allerdings hab ich für dieses Jahr Mal welche gekauft.
    Hoffe, Du kannst Dich noch gut erholen und viele schöne Bücher lesen.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Nina

    Antworten
  2. Anni

    Hach, Andrea, deine Woche liest sich bunt gemischt wie der bunte Herbstwald. Hier ist weder noch heute angesagt. Wir werden Freunde besuchen und ich freue mich schon sehr auf einen gemütlichen Abend bei ihnen.

    Bei uns klingelten früher die Kinder, die Junior aus der Schule/Kindergarten kannte, fremde Kinder eher weniger. Seit Jahren aber – Junior ist aus dem Trick-or-treat-Alter längst heraus – klingelt keiner mehr. So hat eben alles seine Zeit. Vor ganz vielen Jahren habe ich selbst jedes Jahr an Halloween eine Fete ausgerichtet, hach, da gab es Halloween in Deutschland quasi noch gar nicht und es war jedes Mal ein herrlicher Spaß, wenn gruseligst verkleidete Menschen zu uns zum Feiern kamen…

    Liebe Grüße
    Anni

    Antworten
  3. Frau Augenstern

    Liebe Andrea,
    ach da hast du ja schöne Halloween Erinnerungen mit uns geteilt. Unsere Kinder sind erst seit 2-3 Jahren um die Häuser gezogen. Der Sohnemann hatte eigentlich für heute Abend drei seiner Klassenkameraden zur Überraschung eingeladen. Nur mussten die jetzt alle absagen, wegen C. Der ist todtraurig und hat schon seit zwei Tagen schlechte Laune. Aber so ganz ist Halloween 👻 nichts für mich. Bin nicht damit aufgewachsen und somit wird es auch nicht mehr mit mir *lach*. Aber wer will, soll Spaß daran haben. Meiner wegen. Auf die Buchrezension bin ich gespannt, ich brauche neues Lesefutter. Viel Spaß beim Auto aussuchen. Hab ein schönes Wochenende und passt schön auf dich auf.
    Liebe Grüße
    Annette

    Antworten
  4. Andrea/ die Zitronenfalterin

    Unser alter Hund hat den Halloween-Brauch gehasst wie die Pest. Seitdem klingelt lieber keine Gruselfratze mehr. Längst hat ein dickfelligerer Hund hier den Posten übernommen, aber das haben die Monster nicht gecheckt.
    Ich überlasse den Brauch ansonsten gerne dem amerikanischen Familienzweig.
    Da am See die Nebelschwaden übers Land wabbern, es nasskalt und grau ist, gehöre ich wohl eher zur Fraktion gutes-Buch-warmes-Sofa.
    Liebe Grüße
    Andrea

    Antworten
  5. Rosa Henne

    Mit Halloween haben wir es nicht so, aber lustige Kürbisse gefallen uns auch. Und wenn wir bisher am 31. zu Hause waren, hatte ich auch was Süßes gegeben. Mal sehen, wer heute Abend klingelt.
    Auch bei uns ist heute Gartentabularasa-Tag ;-). Das Wetter ist dazu heute ja nochmal ideal.
    Hab ein wunderschönes Wochenende, liebe Andrea!
    Herzliche Grüße
    Ingrid

    Antworten
  6. Astridka

    Nette Halloween-Geschichten! Wir haben im letzten Jahrtausend immer acht Leute, die wir aus unterschiedlichsten Milieus kannten, eingeladen und toll bekocht, die haben dafür Musik, Literatur usw. mitgebracht und vorgestellt. Das war immer sehr schön, auch so bei besonders viel Lichterschein drinnen und draußen im Garten. Leider ist das dann eingeschlafen, da das Leben uns anderweitig immer mehr gefordert hat und die Zeit und Muße dafür fehlte.
    Im letzten Jahr hat die Enkelin die Kinder an der Tür „geschockt“, die bei uns kein grauslig geschminktes Kind erwartet haben. In diesem Jahr bleibt es dunkel, da ich keine Süßigkeiten gebunkert habe. Ich könnte höchstens von den Mandarinen des Herrn K. was abgeben…
    Hier im Rheinland ist ja sowieso Sankt Martin viel wichtiger – gewesen, denn alle Laterenumzüge zu seinen Ehren sind verboten worden.
    Himmel hilf, das wird hart in diesem November, denn den Start in die Karnevalssession können wir auch nicht begehen!
    Aber ich werde das Kind – wie immer – schon schaukeln.
    Dir viele schöne Lese- & Strickstündchen!
    Herzlich
    Astrid

    Antworten
  7. Sylvia Dunn

    Guten Morgen liebe Andrea, bei uns ist ähnlich wie bei Dir. Das letzte Jahr haben sich mal Kinder bei uns verirrt. Aber mein Mann liebt Halloween und wir haben natürlich Süßes im Haus. Mal sehen, ob sich jemand verirrt. Ansonsten genieße Du Deinem Urlaub, arbeitete nicht nur im Garten und hab ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    Antworten
  8. Kunzfrau

    Ich halte in meiner Wohngegend keine Süßigkeit mehr bereit! Die Kinder sind hier so dreist und frech, dass ich dazu keine Lust habe.
    So werde ich mich heute Abend auf mein Sofa verziehen und die Tüt zu lassen!

    Gruß Marion

    Antworten
  9. Mira

    Guten Morgen liebe Andrea, meinen Beitrag zum Plausch habe ich noch nicht fertig, aber kommentieren möchte ich hier schon mal. Tja, Halloween ist nicht so meins, obwohl ich Kürbis sehr gern mag, nicht nur als Suppe, sondern auch die geschnitzten Laternen.
    Vor Jahren, als die Hexe noch mini war und es in unserem Gartenverein noch einen Kinder-Garten gab, einen für alle Vereinskinder zugänglichen Garten, den wir alle gemeinsam pflegten, haben wir dort auch Halloween-Kinderfeste gefeiert. Da hatte ich Augensuppe zubereitet, abgerissene [blutige] Finger und Glibberhände. Nicht nur die Kinder waren von diesem Menü begeistert. Abends gab es dann noch Stockbrot am Lagerfeuer, für Feuer und Stöcke war der Sohn zuständig, den Brotteig hat eine Gartenfreundin zubereitet, und ich habe bis heute keine Ahnung, wie.
    Dieses Jahr würde ich wohl „Saures“ bekommen, wenn jemand klingeln würde, denn ich habe keine Süßigkeiten im Haus und kann wegen des Feiertages auch keine mehr beschaffen.
    So hoffe ich, dass es wieder so wird, wie alles Jahre, dass hier nämlich niemand klingelt.
    Ein schönes Wochenende und freundliche Monster, falls dich welche aufsuchen
    wünscht dir die Mira

    Antworten
  10. Nicole von Hexen und Prinzessinnen

    Hallo Andrea, bei uns gehen eigentlich auch immer sehr viele und auch mit meinen Mädels sind wir normalerweise unterwegs. Sie haben sich schon so gefreut und wir haben extra ein neues Kostüm gekauft. Doch leider soll es dieses Jahr nicht sein. Ich hoffe es halte sich alle daran, sonst wäre es ja echt doof, wenn sie nicht gehen dürfen und es trotzdem ständig klingelt.

    Ich persönlich mag Halloween ja nicht so gerne. Für mich gehört es einfach nicht zu uns, aber alles ändert sich und man muss einfach offen sein für Neues.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und LG Nicole

    Antworten
  11. // Heidrun

    In den vergangenen Jahren traten die Kleinen teilweise heftig auf… traten beispielsweise gegen die Haustür, wenn wir zu langsam waren. Heute Abend dürfte es vermutlich sehr ruhig einhergehen… wir werden sehen.

    Liebe Grüße von Heidrun

    Antworten
  12. Eva

    Guten Morgen Andrea,
    huch, jetzt hast du mich aber mit dem Kürbis erschreckt. Nee, hier ist das mit Halloween sehr bescheiden, ist noch nie groß gefeiert worden und mein Sohn und seine Kameraden gingen nun nicht von Tür zu Tür und bei mir klingelte auch noch Niemand.
    Es muß im Ortskern hier schon mal vorkommen, denn meine Seniorin kaufte immer zu Halloween extra ein.

    Das Wetter ist im Moment nicht so, dass es mich dazu zwingt zuhause zu bleiben.
    Heute wird es wieder schön und eine größere Tour mit Höhenmetern ist angesagt. Morgen soll es regnenzu 90 % und da habe ich mir schon mal was für Weihnachten zum Machen vorgenommen, obwohl mir der Sinn absolut nicht nach Weihnachten ist und zuhausebleiben schon gar nicht.
    Das einzge, was mich gerade etwas „am Leben“ hält, ist das Radeln in der freien Natur.
    Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende.
    Lieben Gruß Eva, die heute nochmals in eine Gartenwirtschaft geht, dann ist es ja vorbei.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.