Seite auswählen
Und ich stand als Maus an der Strecke. Denn die Inline Skater und Jogger hinterlassen immer eine Menge Zeug. Von dem Gefundenen, kann ich locker den Winter überleben. So viele Leckereien. Nussriegel, Powerriegel, Kekse im Allgemeinen, Bananen und Äpfel. Ja viele Jogger leben sehr gesund. Und ich, wie die Made im Speck. Einziges Manko, die nehmen keine Rücksicht auf kleine Nager.
Ich stehe meistenteils am Wilden Eber. Da ist immer eine Menge los. Die Musik ist zwar etwas laut und die Trommler versuchen sich zu überbieten, aber auch die Essenversorgung klappt hier gut. Wasser bekommen die Sportler hier auch, aber davon habe ich genug. Die Inliner waren schon am Samstag unterwegs. Da muss ich immer sehr vorsichtig sein. Was denen vor die Rollen läuft, hat keine Chance.
Am Sonntag dann, die Läufer. Die sind schon etwas langsamer. Aber nur etwas. Wer wissen will wer der Sieger war, oder wie schnell man selber gelaufen ist, der muss in die Zeitung gucken. Ich bin eine gebildete Maus, was nicht heißt, das ich lesen kann. Aber Bilder verstehe ich.
Hast du schon einmal an der Inlinerstrecke gestanden und das Surren der Räder gehört? Ich sag dir, dass ist ein Geräusch, das einfach nur schön ist. Mich beruhigt es fast. Oder die rhythmischen Schritte der Läufer. Fast im Gleichklang. Wenn die Trommler nicht versuchen, lauter als die Läufer zu sein, kann man es hören.
Verlinkt mit  – Von olls a bissl