Seite auswählen
Ich hab’s getan. 
Ich habe auch Pflaumen verarbeitet. 
Zu cupcakes. 
Als ich letzte Woche auf 
Blog vorbei schaute, 
hat sie uns Björn vorgestellt. 
Der einen echt schönen 
Foodblog hat. 
Da schrieb er wie er sich darüber 
freuen würde, das 
es endlich Pflaumen gäbe.
Ich mag die kleinen violetten 
Früchtchen auch. 
Und genau wie er, finde ich ein ganzes Blech Kuchen, echt zu viel. 
Ich habe sein Rezept nicht nachgebacken. 
Ich habe frei Schnauze gebacken. 
Und mein Monstermädchen 
 zum probieren genötigt. 
Sie hat die Teilchen abgenickt. 
Wer will wie ich, dann:
125gr Butter 
80gr Zucker 
1 Päckchen Vanillezucker 
schaumig schlagen 
3 Eier 
nacheinander unterrühren 
180gr Mehl 
1 Teelöffel Backpulver 
darunter heben. 
Auf die Förmchen verteilen mit Pflaumen bestücken. Zucker und Zimt drüber und bei 160°
25 Minuten backen.
Einige Pflaumen mit etwas Zucker und Zimt und Wasser einkochen und abkühlen lassen. 
1 Becher Sahne
mit Vanillezucker 
steif schlagen 
150gr Frischkäse 
dazugeben und rühren. 
Auf die abgekühlten Cupcakes geben. 
Zum Schluss den
 Pflaumenbrei 
auf die Sahne geben. 
Kühl stellen… 
Einen schönen Sonntag noch 
Andrea